Der Frauenmantel (Alchemilla vulgaris)

Der Frauenmantel (Alchemilla vulgaris)

Liebe Heilpflanzenfreundinnen,
Ja, heute wende ich mich mal nur den Mädels unter uns zu.(Sorry Jungs)Es gibt diese speziellen Tage da fühlt Frau sich weder gut noch schlecht,weder Fisch noch Fleisch sondern einfach nur gefühlsduselig.Frau hat eigentlich keinen Grund,möchte ja auch gerne etwas tun,aber das Sofa ruft nach Zuwendung und ein falsches Wort von unseren Mitmenschen und Frau könnte in Tränen ausbrechen.Nichts mehr mit Krönchen richten und weiter.Das sind Frauenmantel-Tage.

Frauenmantel vor der Blüte
Frauenmantel vor der Blüte

Der Frauenmantel,ein ganz besonderes Schutzkraut für uns zarte Mädels jeglichen Alters.

 

 

 

 

Gerbstoffe,Bitterstoffe,ätherisches Öl und Flavonoide wirken zusammenziehend,entzündungshemmend und schmerzlindernd. Bei dieser Frauenheilpflanze jedoch, möchte ich euch den seelischen Beistand der Pflanze ans Herz bringen.Frauenmantel wurde seit je her den Mädchen zu Beginn ihrer Menstruation als Tee zur Unterstützung verabreicht.Schwangeren,um ihre Frucht im Leibe zu halten und später dann für die Kräftigung des Kindes und Mutter vor der Geburt. Nach der Geburt verabreicht,stärkte es die Mütter um das Herabsenken der Gebärmutter zu verhindern und für einen besseren Milchfluß.Die empfindsamen Tage vor der Menstruation kann Frau mit Frauenmanteltee besser überbrücken,und die Zeit der Wechseljahrsbeschwerden sollte man sich ebenso damit erleichtern.

Blüten im Ansatz
Blüten im Ansatz

Ihr seht unser Frauenmäntelchen zieht sich wie ein roter Faden durch unser Leben.Schon die Form der Blätter zeigt uns wie es uns helfen kann.Es legt sich wie ein schützender Mantel um unsere Schultern.Wir dürfen uns ruhig schutzlos,unleidlich,wund ,traurig oder verletzlich fühlen. Frauenmäntelchen ist für uns da und hilft unserem Körper und vor allem unseren Seelen etwas auszuruhen,sich zurück zu ziehen mit diesem Gefühl um dann wieder Stärkung,Obhut und Zuversicht zu erlangen.Frauenmantel ist etwas ganz besonderes,so unscheinbar wie er in der Wiese oder Wegesrand zu finden ist,mit seinen eher kleinen unauffälligen grün-gelben Blüten und seinen zarten Stengel,so kraftvoll wirkt er jedoch mit seinem Seelenmäntelchen auf uns. Vertraut ihm einfach mal,und schaut was passiert in Euch.

Frauenmänntelchen mit morgendlichen Guttationstropfen
Frauenmänntelchen mit morgendlichen Guttationstropfen

Wenn es uns dann Dank Frauenmantel wieder besser geht,hält er für unsere Schönheit noch etwas ganz besonderes bereit.Früh morgens wenn sich gerade die Nebelschleier erheben und die Sonne langsam ihre ersten Strahlen zu uns schickt,finden wir auf den Blättern des Frauenmantels

sein Geschenk an unsere Schönheit.Die Heilpflanze hat die Gabe das Wasser durch sich hindurch fließen zu lassen und dann, versehen mit allem Guten, wieder aus den Blatträndern zwischen ihren kleinen Zähnchen für uns heraus zu pressen. Es gilt die Sage, morgens das Gesicht mit dieser wertvollen Essenz benetzt,und unsere wahre Schönheit tritt hervor.

Frauenmantel hütet seine Geheimnisse im Verborgenen
Frauenmantel hütet seine Geheimnisse im Verborgenen

Damit ihr aber jetzt auch in den Genuß unserer stärkenden Frauenheilpflanze kommt verrate ich euch meine Rezepte:

Frauenmantel-Tee: 1bis 2 Eßlöffel frische Blätter und Blüten in 250ml Wasser zum köcheln bringen und danach noch etwa 10 Minuten ziehen lassen.

uuups, naja schoki gehört an solchen Tagen natürlich auch dazu
uuups, naja schoki gehört an solchen Tagen natürlich auch dazu

Bei Beschwerden rund um die Periode oder Wechseljahre,bietet sich an noch eine weitere harmonisierende Heilpflanze unterstützend dem Tee bei zu geben,die Schafgarbe.(Achillea millefolium)

2Eßl.Frauenmantelblätter und 2Eßl Scharfgabenblüten, zusammen mit 500 mlWasser aufkochen und dann über den Tag verteilt lauwarm trinken. Die Reste von den Heilpflanzen könnt ihr nach dem Abseihen auch prima noch für eineHeilpflanzen- Wärmekompresse auf den Unterleib legen. Einfach Kräuter feucht in einen Waschlappen oder Küchentuch legen und dann mit einer Wärmflasche auf dem Bauch,warm halten.Das entkrampft, die ätherischen Öle verbreiten sich durch die Wärme noch besser und lindern die Beschwerden.

Also Mädels, es kann uns nichts schlimmes mehr passieren, denn auch an „solchen“Tagen sorgt Mutter Natur mit ihren Heilpflanzen gut für uns.
In diesem Sinne,fühlt euch gut behütet und sucht euch euren persönlichen Frauenmantel.

Lg eure Bernadett

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

-->