Der Salbei (Salvia officinalis)

Der Salbei (Salvia officinalis)

Liebe Heilpflanzenfreunde,
Warum soll der Mensch sterben,dem Salbei im Garten wächst? heißt es schon in der berühmten Arzneischule von Salerno.Darum ist es höchste Zeit,euch den Salbei etwas näher zu bringen.

Blühender Wiesensalbei
Blühender Wiesensalbei

Der Wiesensalbei (Salvia pratensis)steht gerade überall voll in seiner Blüte.Er gehört zur Familie der Lippenblütler und ist auch bei uns weit verbreitet.Allerdings ist sein großer Bruder(officinalis),den man viel in den Mittelmeergebieten antrifft, deutlich wirksamer,und ihr solltet euch deswegen lieber ein solches Exemplar in euren Garten oder auf euren Balkon holen.Er mag es gerne etwas sandig und ist kaum frostempfindlich wenn er etwas größer ist,wird allerdings bis zu einem Meter hoch und fordert schon etwas Platz im sonnigen Beet.Jedoch ist er überaus dekorativ das ganze Jahr hindurch und leistet uns gute Dienste.Wenn einer schon salvare (lat.heilen) heißt,ist es ja kein Wunder.Was ihn so vielseitig einsetzbar und heilend macht,sind seine wichtigsten Inhaltsstoffe:
ätherisches Öl(Thujon,Cineol,Campher)
Gerbstoffe(u.a.Rosmarinsäure)
Bitterstoffe,Triterpene,Steroide und Flavonoide
Daraus ergeben sich folgende Wirkungsweisen:
antibakteriell
pilzhemmend
virenhemmend
zusammenziehend
schweißhemmend
entzündungshemmend.
Also alles in allem ein sehr potentes Heilkraut,welches man mindestens seit der Antike wegen seinen vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten schätzt.
So hat man schon vor Erfindung der Zahnbürste die Blätter des Salbei nach einem üppigen Mahl dazu benutzt,seinen Mund und Zähne zu reinigen,sogar den Atem zu verbessern.Auch heute können wir ihn prima dafür nutzen,wenn wir z.b eine kleine Entzündung im Mund oder Rachenraum haben.Einfach ein kleines Blatt vom Salbei in die Backentasche legen und so lange wie möglich im Mund behalten.Der Geschmack des Salbei ist sehr intensiv und nicht jedermann´s Gusto,was aber meist daran liegt,daß er zu lange ziehen gelassen wurde.

Mein Salvia officinalis auf" seinem Balkon"
Mein Salvia officinalis auf“ seinem Balkon“

Salbei-Tee zur äußerlichen Anwendung
4-5 große Salbeiblätter fein schneiden und mit 250ml heißem Wasser überbrühen, 10 Minuten oder länger abgedeckt ziehen lassen,danach abseihen. Für Pinselungen,Waschungen,Spülungen,Gurgelwasser.
Salbei-Tee zur inneren Anwendung
2-3 kleine Salbeiblätter fein schneiden und mit 250ml heißem Wasser überbrühen,3-4Minuten abgedeckt ziehen lassen,abseihen und genießen.Gewöhnt euch lieber langsam an den Geschmack und steigert die Menge dann,als das ihr einmal einen zu starken und damit etwas bitteren Tee trinkt,und danach nie mehr Lust auf Salbei habt.

Salbei-Tinktur gibt es eine ganz tolle namens Salviathymol (mit Eukalyptus,Zimt,Pfefferminz,Nelken,Fenchel,Anis usw) Sehr bewährt bei Zahnfleischentzündungen,Rachenentzündungen,eitrigen Wunden im Mund.
Noch eines zu Tinkturen,bzw alkoholischen Auszügen.Hier würde ich auf Fertigarzneimittel aus der Apotheke zurück greifen,denn der Wirkstoff Thymol im Salbei in Verbindung mit Alkohol kann in seltensten Fällen ungünstigerweise bei bestehender Epilepsie Anfälle leichter auslösen.Überdosierungen deswegen vermeiden.Salbei innerlich auch nie länger als 4-6 Wochen einnehmen,da er wegen seiner Bitterstoffe dann schon mal einen empfindlichen Magen ärgern kann. DSC_0208Salbei-Tee sollte auch nicht unbedingt in der Schwangerschaft oder während der Stillzeit getrunken werden,wo hingegen ein Salbei-Tee zum abstillen wunderbar geeignet ist.Seine Inhaltsstoffe helfen dabei auf natürliche Art und Weise den Milchfluß zu verringern.Für Säuglinge ist der Salbei,kurz in Milch gekocht und etwas gesüßt ein hervorragendes Mittel zur Kräftigung und Stärkung nach einer durchstandenen Krankheit.
Salbei-Waschungen oder Fußbäder helfen gut bei Schweißfüßen im Sommer.Überhaupt wird das Schwitzen  mit Salbei innerlich genommen weitgehend vermindert.Hierfür trinkt man mehrmals täglich eine Tasse Salbei-Tee oder nimmt homöopathische Globuli (D2 bis D6) Salbei kann auch gut bei Durchfall,Magendruck,Völlegefühl und Verdauungsproblemen eingenommen werden und verhilft hierbei schnell und effizient zur Linderung der Beschwerden.Salbei-Tee ein schnelles Mittel auch bei beginnender Halsentzündung und Husten!Wer kennt sie nicht die Salbeibonbons!
Nicht zu vergessen Salbei in der Küche!!!!
Was wäre wohl ein Saltimbocca a la romana ohne Salbeiblätter?
Wie?Ihr kennt das noch nicht? Diese leckeren,feinen hauchdünnen Kalbsschnitzelchen mit dem Salbeiblatt in der Mitte?Oh was habe ich sie geliebt,als ich noch Fleisch gegessen habe.Ihr könnt aber auch ganz hundsgewöhnliche Cordon Bleu einfach mit einem Salbeiblatt in der Mitte anbraten und dadurch etwas aufpimpen.Oder einfach nur Pasta mit in Butter zerlassenen zarten jungen Salbeiblättchen schwenken,frischen schwarzen Pfeffer darauf und schlemmen.Ok läuft euch jetzt auch schon das Wasser im Mund zusammen?Dann habe ich hier noch einen ganz besonderen Tip aus meiner Küche: Salbei-Butterzum dahin schmelzen lecker!!

Salbei-Butter
Salbei-Butter

Rezept:
c.a 5-7 große Salbeiblätter, 250gr.Butter,
1Eßl. Olivenöl,
50gr Mandelblättchen,
1TL Mandelmus,
Prise Salz,etwas frischen gemahlenen schwarzen Pfeffer.

Zubereitung: Butter und Öl etwas im Topf zerlassen, Salbei in ganz feine Streifen schneiden und dazu geben,kurz aufschäumen lassen und sofort von der Hitze wegnehmen,darf nicht braun werden!
Danach Mandeln,Mandelmus,Pfeffer und Salz dazu geben und in ein Glas füllen.Ab jetzt regelmäßig umrühren bis die Salbeibutter ganz erkaltet ist und in den Kühlschrank kann.
War doch ganz schnell und einfach ,oder?So habt ihr immer einen kleinen gesunden Vorrat und einen himmlischen Geschmack auf euer Grillgut,Kartoffeln oder einfach nur auf warmes Ciabatta gestrichen.
Und soll ich euch etwas verraten?
Meine Salbei-Butter ist mittlerweise schon fertig und ich geh jetzt mal genießen!
Also viel Spaß euch noch beim suchen und finden!

Lg eure Bernadett

Zu Besuch bei: Essbare Stadt Waldkirch

Zu Besuch bei: Essbare Stadt Waldkirch

Hallo liebe Heilpflanzenfreunde,

Elzbeet 1
Elzbeet 1

gestern war ich zu Besuch bei Essbare Stadt Waldkirch,einer Initiative von Valerie und Uschi Hollunder,die jetzt bereits seit 4Jahren in Waldkirch ihren Platz gefunden hat und die Stadt und ihre Bürger mit ihren Aktionen bereichert.Ich möchte euch die Essbare Stadt Waldkirch ein bißchen näher bringen,da sie einen unheimlich tollen Beitrag leisten,indem sie unsere Mutter Erde pflegen,erhalten und schützen und noch unendlich viel mehr dadurch entsteht.Dabei sind sie so liebenswerte Herzensmenschen die unermüdlich und voller Elan für das Gute kämpfen und den Bürgern der Stadt zeigen,was und wie Nachhaltigkeit,Miteinander,Füreinander und uneigennütziges Wirken gelebt werden kann.Vielleicht auch eine Geschichte die Mut macht,Mut einfach mal seinem Bauchgefühl zu trauen und mit einer kleinen Idee anzufangen,sie um zusetzten und darauf zu vertrauen,daß sie irgendwann Früchte trägt. Doch zurück zum Anfang.

Elzbeet 2
Elzbeet 2
Uschi Hollunder in ihrem Element
Uschi Hollunder in ihrem Element

Vor ziemlich genau 4Jahren war Valerie (Uschi`s Tochter) mit einer Freundin im Urlaub und man hatte Zeit und Muße.Da gräbt man dann schon mal einen Chillikern in den Boden und denkt sich:ah schön was da wächst,so binnen 2Wochen.Schade,daß ich daheim nur einen kleinen Garten habe.Eigentlich könnte ich ja noch viel mehr anbauen,vielleicht ja auch mit anderen zusammen.Der Urlaub war vorbei und Valerie kehrte heim zu Ihrer Mutter und man kam ins Gespräch über`s Gärtnern,Kräuteranbau usw.Uschi fiel plötzlich wieder ein,da gab es eine Fernsehsendung über Gemüseanbau in der Stadt Andernach.2 Wochen später kam Valerie dann zu dem Entschluss:So etwas wollen wir hier in Waldkirch auch machen!Valerie erstellte schon mal eine Powerpointpräsentation für ihr Vorhaben,die sie dann später im Gemeinderat vorstellte.Da stand sie dann,allein ,ein 19jähriges Mädel mit einer tollen innovativen Idee,unter lauter Schlipsträgern. Es fühlte sich noch etwas mulmig an,doch sie wurde gehört und ihre Idee fand sogar etwas verhaltenen Anklang.Zu Hause wurde bereits Mama Hollunder aktiv und verbreitete schon mal die Idee der Essbaren Stadt Waldkirch im Freundes-und Bekanntenkreis.Herr Steinhart(Reformhaus Steinhart),aus der örtlichen Politikszene und 1.Vorsitzender des Kneipp Vereins Waldkirch,fand das Vorhaben toll und meinte nur:Mädels ihr braucht mehr Leute,bildet eine Gruppe und ihr findet mehr Gehör.Er stellte dann auch gleich einen Stand für die kommenden Naturheiltage in Waldkirch zur Verfügung.(Mittlerweile steht die Initiative Essbare Stadt Waldkirch unter der Schirmherrschaft des Kneipp-Vereins Waldkirch)Valerie und Uschi blieb nicht viel Zeit für Ihren Auftritt dort,und ein leeres Kinderzimmer wurde kurzerhand zum Gewächshaus umfunktioniert.So konnten sie sich dann am ersten eigenen Stand der

Infotafel an den Beeten
Infotafel an den Beeten

Essbaren Stadt Waldkirch mit kleinen Gemüsepflänzchen und Flyern von der Initiative präsentieren.Was soll man sagen,es wurde ein voller Erfolg.An diesem Wochenende meldeten sich gleich 80 Interessierte für einen Newsletter an und die allgemeine Neugier in der Stadt war geweckt.Nun ging es alles ganz schnell.Auf zur Stadtverwaltung,mit dem örtlichen Stadtbauleiter absprechen welche Flächen die Stadt zur Verfügung stellen kann.Naja dann kam der erste Klopps,viel Auswahl gab es da ja nicht,und überhaupt solle man erstmal einen Verein gründen,wegen der Haftung und so,schließlich müsse man ja auch einen Vertrag schließen,und überhaupt gäbe es ja nur die eine Fläche am Elzufer etwas außerhalb.Das war Freitags und unglaublicherweise war dann plötzlich schon am Sonntag der erste Spatenstich im Elzbeet (einem Stückchen Land was ursprünglich für eine Bienenweide reserviert war)zusammen mit einigen Mitgliedern der Initiative und Familie Hollunder.Ein Stich mit der Schaufel ins völlig Ungewisse.Gemischte Gefühle,Freude,Erleichterung und aber auch ein bißchen Skepsis und Verwunderung über die eigene Courage.Viel Zeit zum feiern blieb nicht,den nun ging es ja erst richtig los.Valerie machte sich in Kassel kundig wegen einer Vereinsgründung,schließlich hatte die Initiative dort schon Erfahrung damit,und bekam den guten Rat:keine Vereinsmeierei,einfach los legen und feiern nicht vergessen.

Bei der Arbeit
Bei der Arbeit

Im ersten Jahr ging es dann Schlag auf Schlag,eine Homepage mußte von Valerie erstellt werden:http://www.essbare-stadt-waldkirch.de/ ein Facebook Auftritt kreiert werden,Newsletter verfaßt und es gab die ersten unregelmäßigen Treffen zum Beeteinsatz.Ein Wochenende wurde von Valerie organisiert,bei dem Freunde der Organisation BUND Naturschutz(Neongrün) aus Berlin anreisten um dann gemeinsam das 2.Elzbeet anzulegen,abends wurde dann zusammen gegrillt und weitere Aktionen überdacht.Das Projekt wurde bekannter,fand Anklang und Interesse bei der Bevölkerung und die Dinge fingen an sich zusammen zu finden.Der Tafelgarten Sexau http://www.48gradsued.de/de/projekte/tafelgarten-sexau/ kam mit einem riesigen Anhänger voller Komposterde und half der Initiative innerhalb von 3Stunden ein Brachland zu einem Pflanzbeet zu verwandeln,indem jetzt Gemüse in Bioqualität angepflanzt werden konnte.Diese Kooperatin hat sich über die Jahre als hilfreich erwiesen,da Essbare Stadt dort ihre Gemüsepflänzchen in liebevoller Obhut heran wachsen und pflegen lassen kann,um dann gesunde kraftvolle Pflanzen auf die Beete am Elzufer einzupflanzen und für die Bevölkerung zur Ernte unentgeltlich zugänglich zu machen.Klartext: Die Mitglieder der Initiative bewirtschaften und pflegen mit Liebe und Hingabe die Beete,damit jeder der möchte sich dort verweilen kann,oder mit helfen,und dann für seinen eigenen Bedarf Gemüse,Salate und Kräuter ernten kann.

Gemüsebeet zur Ernte bereit
Gemüsebeet zur Ernte bereit

Anfänglich kamen Bedenken und Ängste auf wegen Vandalismus oder systematisches abernten durch einzelne Personen,doch das war in all den Jahren nie der Fall.Selbst in der Nacht zum 1.Mai klaute jemand ein Informationschild,nahm jedoch nur den Pfahl mit und legte die Infotafel mit Steinen beschwert fein säuberlich auf´s Beet zurück.Wenn das mal kein Respekt ist!
Die örtlichen Sägewerke Blüm und Ihringer stellten große Bretter unentgeltlich zur Verfügung für die Beeteinfassungen und eine Kompostanlage.Die technischen Betriebe Waldkirch brachten Lkw´s voller Muttererde und immer mehr fleißige Helfer erschienen zum Einsatz an den Beeten.Es entstehen Kooperativen mit einer örtlichen Schule,die wunderschöne Hunde- hier-kein-Pippi-Bilder malt für die Beete.In einer Ferienaktion werden Insektenhotels gebastelt u.v.m.Doch es gibt auch viele skeptische Stimmen.Einige finden die Art und Weise der neuen Beete wenig ansprechend und unordentlich,mit den vielen Unkräutern,so meinen sie.Es hat sich anscheinend das Prinzip einer Permakultur https://de.wikipedia.org/wiki/Permakultur noch nicht überall herum gesprochen.Ist halt etwas anderes wie die gewöhnliche Schrebergartenkultur.Es entsteht viel Polarisierung aber dadurch auch anregende Diskussionen.
Es menschelt an allen Stellen.Andere Leute bleiben beim Spaziergang an der Elz an den Beeten stehen und informieren sich über das Geschehen,bewundern die vielen verschiedenen Gemüsepflanzen und naschen von den Beeren.Der Lohn für all die uneigennützige Arbeit der Initiative.Den Menschen gefällt es und es wird immer mehr genutzt.

Blumen, Gewürzpflanzen und Kräuter
Blumen, Gewürzpflanzen und Kräuter

Im 2.Jahr dann ein kleiner Einbruch. Rückschläge sind zu verkraften.Einige Mitglieder können aus gesundheitlichen Gründen nicht weiter tatkräftig unterstützen.2 geplante Objekte direkt in der Stadt(Klostergarten und Märchengarten) für die schon viel ausgearbeitet war,konnten auf Grund des Denkmalschutzes nicht verwirklicht werden.Valerie zieht zum studieren nach Stuttgart und nun kämpft Uschi Hollunder erstmal alleine weiter an forderstder Front.Eine ganz schöne Überwindung,denn als Klavierlehrerin bekommt sie nun noch einen Fulltime-Job hinzu und soll in der Öffentlichkeit stehen.Mit Fleiß,Ehrgeiz,der Unterstützung der Mitglieder und nicht zu überbietenden Optimismus geht es weiter.
Essbare Stadt Waldkirch angeführt von „Uschi Unerschütterlich“ geht ins 3.Jahr und das kämpfen und durchhalten hat sich gelohnt.Man trifft sich inzwischen regelmäßig zum gemeinsamen Gärtnern auf den Beeten und anschließendem gemütlichen Beisammensein.Die Mitgliederzahl steigt weiter und die Resonanz in der ist Bevölkerung groß.

Pflanzkorb vor örtlichem Geschäft
Pflanzkorb vor örtlichem Geschäft

DSC_0122Mittwochs präsentiert man sich in unregelmäßigen Abständen mit Aktionen und einem Stand mitten im Marktgeschehen und trifft auf das Wohlwollen und die Anerkennung der anderen Marktbetreiber.
Neue Ideen und Vorhaben werden geplant.Neue Kooperationen finden sich.Die Gemeinschaft und zusammen gärteln festigt sich,das Wissen um die gute Resonanz und mittlerweile auch tatkräftige Unterstützung der Stadtverwaltung gibt ein gutes Gefühl.Uschi wird nun mit vielen neuen Themen konfrontiert und vernetzt sich immer mehr.Essbare Stadt Waldkirch wächst und erblüht.
Mittlerweile ist das 4.Jahr angebrochen und fast alle sind wieder gesund und munter im Einsatz.Die Pläne und Anträge für die neue Fläche im stillgelegten Schwimmbad sind eingereicht.Dort wird ein Permakultur-/Wildniskulturgarten entstehen.https://permakulturwildniskultur.wordpress.com/ Eine Pflanzaktion mit gespendeten Blumenzwiebeln fand dort schon einiges an Aufmerksamkeit.
Das Konzept für Projekt am Naherholungsgebiet Stadtrainsee in Waldkirch wird im Herbst verwirklicht.Neue Themen und Projekte wie Pyrolyse https://de.wikipedia.org/wiki/Pyrolyse und Terrapreta https://de.wikipedia.org/wiki/Terra_preta sind zum Einsatz gekommen.
Kooperationen mit WABE http://www.wabe-waldkirch.de/index.php?aktuelles und auch dem roten Haus http://www.stadt-waldkirch.de/,Lde/202451.html

Neues Hochbeet vor dem Roten Haus
Neues Hochbeet vor dem Roten Haus
Hochbeet mit selbst gemalten Pflanzentäfelchen
Hochbeet mit selbst gemalten Pflanzentäfelchen

bringen zusätzlich viel frischen Wind,Möglichkeiten und Unterstützung.
So ist die Initiative bei Wabe zu einem festen Bestandteil geworden.Sozusagen als 3.Punkt neben upcycling und Repaircafe ist urban gardening mit der essbaren Stadt Waldkich immer mit dabei.
Neue Impulse zur Umsetzung warten schon auf ihre Durchführung: So sollen in der Schlettstadtallee einige neue Hochbeete entstehen. Wurmfarming ist angesagt. Bokashi hat inzwische auch schon Einzug gehalten.Es gibt noch so viel zu tun,so viele neue Ideen kommen zusammen,es ist eine wahre Flut
die erstmal genau recherchiert sein will und dann zu den einzelnen Mitgliedern findet,die sie begeistert und engagiert umsetzen werden.Trotzdem bleibt noch viel Arbeit,Organisation,Verwaltung und Recherche für Uschi und Valerie.Da ist es dann mal ziemlich erholsam Freitag nachmittags mal „nur“in die Elzbeete zu gehen um beim setzen der neuen Pflanzen,beim jäten von Unkraut und naschen an Kräutern und Beeren,den Kopf dabei frei zu bekommen und einfach nur das Zusammensein mit den anderen Elzbeet-Gärtnern zu genießen.Anschließendes Grillen und Verköstigung des Mitgebrachten in geselliger Runde,nach getaner Arbeit,ist inzwischen zu einem festen und geliebten Bestandteil für alle geworden.Da sitzt dann der Lehrer neben dem Arbeitslosen,Ärztin neben Hausfrau und engagiertem jugendlichen Tüftler.Krankenschwester,Soziologin,Rentner alles ist vertreten.Alt eingesessene Waldkircher und Neubürger aller Nationen sind vertreten. Man tauscht sich miteinander aus,erzählt Anekdoten und Informatives zum gärtnern in den Elzbeeten und genießt einfach nur die Gemeinschaft.

Gruppe mit syrischen und kurdischen Kindern
Gruppe mit syrischen und kurdischen Kindern

Jenny ist z.B Soziologin und kümmert sich vermehrt darum,die Kinder der Einwandererfamilien zu begleiten,eine ihrer Stärken,die sie in die Initiative mit einbringt.http://jennys-gartenblog.de/

 

eins der Kinderbeete
eins der Kinderbeete

Ein besonderer Wunsch  der essbaren Stadt ist ein internkulturelles Gartenprojekt,das momentan ins Auge gefaßt wird. Kinder bringen ihre Eltern mit und man hat Spaß am gemeinsamen werkeln.Ganz ohne Verständigungsschwierigkeiten etwas zusammen tun,was man ja von daheim auch schon kennt.Ein fester regelmäßiger Treffpunkt an dem man immer herzlich willkommen ist.

 

 

 

Bunte Vielfalt zwischen Menschen genauso natürlich wie die Natu
Bunte Vielfalt zwischen Menschen genauso natürlich wie die Natu

Es gibt noch so viel zu berichten und zu erzählen von den einzelnen Projekten und den Menschen die daran beteiligt sind.Ich habe bestimmt die Hälfte vergessen zu erwähnen von Aktionen und anderen Erfolgen,denn es ist so viel was da alles ineinander fließt und in der Entstehung ist,und es wert wäre erwähnt zu werden.Dabei sind es auch ganz oft die kleinen Geschehen,das Zwischenmenschliche, was die essbare Stadt Waldkirch ausmacht.
Da ist z.b die angrenzende Firma Cybulla, die während der letzten Trockenperiode,(als man kein Wasser aus der Elz zum bewässern der Beete holen durfte) ganz spontan ihre firmeneigene Zisterne zur Verfügung stellte,und somit gefüllte Wasserkannen garantierte.Außerdem haben sie auf ihrem Firmengelände einen Geräteunterstand für die Initiative zur Verfügung gestellt.
Da ist der ältere brummige Rentner,der argwöhnisch die Gießpatin bei ihrer Arbeit beobachtet(bis ihr schon ganz unwohl wird),bevor er sich dann aufrafft und wie selbstverständlich seine Hilfe beim tragen der Kannen anbietet.
Da ist der bolivianische Praktikant vom Regenwaldinstitut Freiburg der beim einsäen des Quinoa einfach dazu kommt.Er nimmt die Quinoa-Samen behutsam aus der Tüte in seine Hände,geht in aller Stille mit den Samen in Resonanz, reibt sie einige Zeit in seinen Händen damit die Hülsen sich lösen und sät sie danach in völliger Stille und Achtsamkeit aus.Man spürt seine Ehrfurcht vor dem Leben das in diesen kleinen Samen steckt.
Es sind die vielen kleinen Gesten,die zeigen wie sehr die Arbeit der Initiative Essbare Stadt Waldkirch gewürdigt und geachtet wird.Alles liebevolle und menschliche was geschieht in und abseits der Elzbeete.
Die Freundschaften die beiläufig entstehen,die Passanten die vorbei kommen und begeistert ihren Weg fortsetzen,die Menschen die vorbei kommen und mit Freuden all die gesunden frischen Gemüse,Salate,Beeren und Kräuter ernten.
Uschi´s Vision: vom gemeinsam Mutter Erde hegen und pflegen,damit sie uns auch in Zukunft nähren kann, hat sich zumindest in Waldkirch vielerorts durchgesetzt.Ein Zitat welches Uschi dazu einfällt:In der Liebe sind nehmen und geben eins,und so wollen wir es auch mit unserer Erde halten.
Ihr Kraftquell: das Wissen,daß an vielen Orten auf der Welt Menschen ihre ganze Zeit,Wissen und vor allem ihre Liebe dafür einbringen.
Uschi´s Liebe und Valerie´s Engagement  ist an jedem Eckchen zu spüren.Alles geschieht in Liebe und Achtsamkeit,alles ist ausgelegt auf Nachhaltigkeit,alles ist authentisch und mit viel Gefühl gelebt.

DSC_0157

Später am Abend,wir waren gerade am aufräumen nach einem wunderschönen Nachmittag,kam noch Nicole mit Familie auf den Fahrrädern vorbei auf einen Plausch und zum Besprechen ihrer geplanten Aktion am Stadtrainsee.Sie ist“Botschafterin“ für Wild- und Heilkräuter und möchte sich mit Heilkräuterpflanzungen und Heilpflanzenführungen beteiligen bei

Uschi und Nicole
Uschi und Nicole

der essbaren Stadt Waldkirch.Eine ganz liebe Kollegin also. http://www.arnica-wildkraeuterseminare.de/Na und dann saßen wir doch noch eine ganze Weile länger und genossen das Zusammen sein und schwelgen in sämtlichen Pflanzengeschichten.
Ein sehr sehr schöner Nachmittag bei der Essbaren Stadt Waldkirch an den Elzbeeten geht zu Ende. Jeder war erfüllt und geht glücklich und zufrieden nach Hause,das Herz voller Liebe und Dankbarkeit um die schönen lebendigen Momente.
Ich persönlich möchte mich herzlich bedanken bei Uschi und Valerie für ihre Zeit und ihr Vertrauen und das liebevolle eingebunden werden, in eine ganz besondere Gemeinschaft.
Falls ihr mal in der Gegend seid,besucht die diversen Aktionsorte und /oder besucht die Homepage der

essbaren Stadt Waldkirch. Werdet Teil der Vision,unterstützt die Initiative in welcher Form auch immer ihr mögt.

Viel Freude beim suchen und finden! Wer weiß,vielleicht findet Ihr ja Mut für euren Chilli-Samen
Lg eure Bernadett

Ps.Wenn euch mein Bericht gefallen hat,könnt ihr mir gerne auf meinem Blog folgen.Einfach auf Sammlung folgen klicken(rechts oben),und ihr seid immer gleich informiert,wenn es etwas Neues gibt.Danke.

Uschi und Valerie,mal wieder die letzten beim Picknick
Uschi und Valerie,mal wieder die letzten beim Picknick
Die Arbeit geht weiter
Die Arbeit geht weiter
Der Baldrian (Valeriana officinalis)

Der Baldrian (Valeriana officinalis)

Liebe Heilpflanzenfreunde,
heute möchte ich euch zu gutem erholsamen Schlaf verhelfen.Nein nicht beim lesen dieses Blogs,sondern mit dem Baldrian,einer Heilpflanze die uns helfend zur Seite steht,wenn wir mal wieder nicht einschlafen können und unsere Gedanken nicht aufhören wollen zu kreisen.Aber auch bei Nervosität und Prüfungsängsten leistet Baldrian uns gute Dienste.Einerseits weil er unsere Nerven entspannt und andererseits fördert er unsere Konzentration und Merkfähigkeit,ohne dabei müde zu machen.

Der Baldrian
Der Baldrian

Baldrian gibt es in mehreren Arten wie etwa den Sumpf-oder Arzneibaldrian.Sie unterscheiden sich in Größe und Wirkstoffgehalt.Ich habe hier mal den kleineren und sanfteren Sumpfbaldrian für euch ausgesucht.Er wächst gerne an Bachufern und Feuchtwiesen,aber auch an trockeneren Schutthängen.Er blüht ab Ende Mai bis in den August.Seine Blüten solltet ihr jetzt ernten,die Wurzeln jedoch erst ab September ausgraben.Seine Inhaltsstoffe:Valepotriate,ätherisches Öl,Alkaloide und Sequiterpene.
Wirkungsweise:
Baldrian wirkt sich direkt auf das vegetative Nervensystem aus.Ihr könnt euch das leicht merken,alles was mit dem Thema Flucht zu tun hat wird durch den Baldrian beruhigt.
Flucht:  Kopf: herrscht Schreck,Chaos, Angst,Augen weiten sich Magen: krampft sich zusammen und es wird einem flau und leicht übel vor Nervosität
Darm: krampft und man hat das Gefühl oweia gleich geht`s in die Hose,aber geht nicht,muß ja weg rennen.
Atmung wird hektischer,nochmal durchatmen bevor ich rennen muß.
Herz:rast und schlägt hektischer.Schweiß und Nervosität macht sich breit.

Sumpfbaldrian in Feuchtwiese
Sumpfbaldrian in Feuchtwiese

So und da greift nun unser Baldrian ein und sagt: Moooooment mal.Jetzt erst Mal mit der Ruhe!
Der Kopf wird wieder freier,Gedanken ordnen sich.Die Magennerven beruhigen sich,genauso wie die Atmung wieder regelmäßiger wird.Der Herzschlag ist ruhig und kraftvoll und das Schwitzen relativiert sich.Gleichzeitig macht sich der Körper bereit für sozusagen Kampfstellung,d.h man nimmt alles genauer,aber entspannter wahr.Wichtige Dinge kann man sich besser merken und man fühlt sich frischer und erholt.Das alles passiert auf wundervolle Art und Weise,da sich dieWirkstoffe des Baldrian direkt auf den Stoffwechsel unserer Nervenzellen auswirken.

Baldrianblüten
Baldrianblüten

Auf seelischer Ebene bringt uns der Baldrian(und hier speziell seine Blüten)Licht ins Dunkle,nimmt uns Ängste und gibt uns wieder etwas Zuversicht.Besonders geeignet deswegen auch bei Prüfungsängsten.Steckt ihr in einer Lernphase,so gönnt euch nebenbei einfach einen Baldriantee und stellt euch eine Baldrianpflanze auf den Schreibtisch während der ganzen Zeit des Lernens.Geht ihr dann in die Prüfung,so nehmt das Pflänzchen mit in eurer Hosentasche und ihr werdet euch in der Prüfung an das Erlernte erinnern.So sagt man.
Baldrian hilft natürlich auch in allen anderen Stress oder Angstbesetzten Lebensphasen,sei es kurz vor der Geburt,Trennungsphase,Verlust u.ä.Gönnt euch in dieser Zeit die Unterstützung dieser wirksamen Heilpflanze um Ruhe und Kraft zu finden.

Baldrian-Tee: Kaltauszug
nehmt 2 Teelöffel zerkleinerte frische Wurzel,etwas Blüten und Blätter und gebt c.a 250ml kaltes Wasser hinzu.10 bis 12 Stunden stehen lassen und zum trinken dann leicht erwärmen.
Nehmt ihr getrocknete Baldrianwurzel,dann auch nur in kaltem Wasser ansetzen!

Man kann Baldrian auch wunderbar als Tinktur ansetzen:
Baldrian-Tinktur
Nehmt ein dunkeles Schraubglas, füllt es mit zerkleinerten Baldrianwurzeln,etwas von den Blättchen und ebenso Blüten und übergießt das ganze mit Korn(o.a.Hochprozentigem) Dann abgedunkelt 4 bis 6 Wochen ziehen lassen,abseihen und bei Bedarf 1Teelöffel auf etwas Zucker oder pur einnehmen.

Baldrian-Frischpflanzensaft würde ich des Geschmack wegens mit rotem Saft mischen.

Eine äußerst angenehme Art und Weise mit Baldrian abends in den Schlaf zu kommen ist ein Kräuterkissen.
Hierfür nehmt ihr einfach eine Hand voll getrocknete Baldrianblüten,c.a 2Esslöffel Baldrianwurzeln, 5Hopfenblüten und 2 Stengelchen Lavendelblüten,wer mag noch etwas Passionsblume.Diese Heilpflanzen unterstützen sich in ihrer entspannenden und Schlaf fördernden Wirkung gegenseitig.Gebt die Pflanzenteile in etwas naturbelassene Wolle und näht sie in ein kleines Kissen für euer Bett. Wenn ihr euren Kopf zur Ruhe legt,entwickeln sich durch die Wärme der Duft und die ätherischen Öle helfen wohlig in den Schlaf zu kommen.

Baldrian Fertigarzneimittel bekommt

Baldrian-Kräuter-Ruhekissen
Baldrian-Kräuter-Ruhekissen

ihr in jeder Apotheke ein großes Angebot.Hierbei solltet ihr darauf achten,daß der Wirkstoffgehalt mindestens 400 mg Trockenextrakt ist.Baldrian wirkt schlafbringend erst in hoher Dosierung! Dafür habt ihr aber dann etwas natürliches und fühlt euch morgens erholt.(Studien belegen, daß Baldrian im Gegensatz zu Chemie alle REM-Phasen im Schlaf erhalten läßt!)
Baldrian hat einen ganz besonderen und eigenen Duft,der sich erst beim Trocknen wirklich zeigt.Auch der Geschmack ist deutlich intensiver,weshalb man Baldrian Tees meistens mit anderen Heilpflanzen mischt um ein angenehmeres Ergebnis zu erzielen. Gute Beimischungen, die die Wirkung des Baldrians noch unterstützen sind deswegen alle Minzen, Passiflora,Hopfen aber auch Orangen-oder Pomeranzenschalen.Ihr könnt es aber auch selbst ausprobieren,der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt(dem Geschmack schon eher)
Noch eins zum Duft. Katzen lieben Baldrianduft,da er sie anscheinend an den Geruch rolliger Katzendamen erinnert.Wenn ihr also schon am Kräuterkissen nähen seid,macht für eure Miezen gleich eins mit.

Katzenkissen betörend
Katzenkissen betörend

Dann könnt ihr abends alle um die Wette schnurren, die Katzen im Liebesrausch und ihr ganz entspannt und wohlig euren Träumen entgegen.
In diesem Sinne Danke für eure Aufmerksamkeit bis zum Schluß! Wenn euch meine kleinen Reisen zu den Heilpflanzen gefallen,klickt bitte auf:Sammlung folgen,dann seid ihr immer auf dem Laufenden.

Viel Freude beim suchen und finden!
Lg eure Bernadett

 

Die Brennessel (Urtica Dioica)

Die Brennessel (Urtica Dioica)

Hallo liebe Heilpflanzenfreunde,
wüssten die Menschen ,welch große Heilkraft sie besitzt,und hätte sie keine Haare mit denen sie sich „brennend“wehrt,so wäre sie schon ausgerottet. (Zitat von Pfarrer Künzle)
Ihr Lieben,nur Mut denn heute wagen wir uns an die Brennessel heran.

Die große Brennessel
Die große Brennessel

Sie wächst gerne in der Nähe menschlicher Behausungen,hieß es schon damals.Wenn ihr sie nicht gleich entdeckt,so spürt ihr sie dann doch schnell,wenn ihr mit euren Händen durch das hohe Gras streicht. TRICK: Brennesseln brennen auf Grund ihrer kleinen Haare an allen Pflanzenteilen,aber nur wenn ihr in die falsche Richtung streicht.Lach.Die Haare drücken zurück und dabei öffnen sich kleinste Poren mit dem brennenden Sekret.Denkt an eure Katzen,die mögen auch nicht gegen den Strich gestreichelt werden!Wenn ihr also mit der Wuchsrichtung der Brennesselhaare streicht,passiert euch nichts.Also meistens.Ihr solltet aber trotzdem zur Ernte lieber Handschuhe tragen,geht schneller.

 

Brennesselblatt mit kleinen Haaren
Brennesselblatt mit kleinen Haaren

Aber warum sollte man denn Brennesseln ernten,fragt sich bestimmt der ein oder andere kopfschüttelnd.Ganz einfach,Brennesseln sind super gesund und haben eine unglaubliche Heilwirkung. Zu ihren Inhaltsstoffen:

Chlorophyll,Carotinoide,Vitamine,Mineralsalze(Kalzium,Kalium,Kieselsäure) In den Brennhaaren der Blätter befindet sich Histamin und Serotonin.In der Brennesselwurzel befinden sich dann außerdem noch pflanzliche Hormone(Sterole),Cumarin uvm.
In der Homöopathie (Ähnlichkeitsprinzip) macht man sich die „kleine“ Brennessel(Urtica urens) zu Nutze um sie bei Hautjucken,Hautbrennen und auch Sonnenbrand zu verwenden.Das hilft schnell und unkompliziert,vielleicht solltet ihr soetwas mal im Haus haben(Urtica urens D6 Globuli)
Die Inhaltsstoffe der Brennessel wirken auf unseren Körper als Stärkung für den gesamten Körperstoffwechsel,d.h alle Organe werden angeregt,das Blutbild wird günstig beeinflußt.Leber und Galle bekommen einen höheren Tonus und die Nieren werden vermehrt durchspült,wobei eventueller Nierengrieß sogar mit ausgespült werden kann(leicht Harntreibend).Rheuma und Gicht wird vorgebeugt und Begleiterscheinungen wie Kopfschmerzen und Hautausschläge werden gemildert.Deswegen ist eine Brennesselkur im Frühjahr die beste Gesundheitsfürsorge überhaupt.

Brennessel-Tee
Sammelt die frischen Blätter und Triebe vor der Blüte und zerkleinert sie etwas.2bis3Teelöffel in 250ml heißem Wasser köcheln lassen,abseihen und schluckweise warm trinken über den Tag verteilt.Mindestens 4 Wochen lang täglich.
Bei bestehender Herzschwäche sollte man jedoch davon absehen.
DSC_0091 Brennessel-Tinktur
Hierfür sammeln wir im Frühjahr in einem etwas größeren,dunklen Schraubglas zuerst die jungen Blätter und Stengel,(halbes Glas voll)zerkleinern diese und füllen das Glas schon mal mit Korn (Obstler etc.)auf. Wenn die Brennesseln blühen sammeln wir dann die zarten Nüsschen der Brennessel,ribbeln sie ab von den kleinen Stengelchen,und geben c.a 4Esslöffel dieser Samen in die Tinktur.Im Herbst dann,kurz bevor sich die Pflanzen zurück ziehen,sammeln sich die Wirkstoffe vermehrt in der Wurzel.Nun ernten wir c.4bis5 fingerlange Brennesselwurzeln,reinigen sie und schneiden diese dann in die bestehende Tinktur.Man sollte während der ganzen Herstellungsphase das Gefäß mehrmals schütteln.Nun darf die Tinktur noch 4bis6 Wochen ruhen,bevor wir sie verwenden können .3mal täglich c.a1Teelöffel von der fertigen Tinktur zu den Mahlzeiten.Brennessel-Frischpflanzen-Presssaft bekommt ihr am einfachsten in der Apotheke und könnt ihr kurmäßig im Frühjahr zur Blutreinigung und Stärkung 3mal3Löffel täglich trinken,am besten in lauwarmem Wasser.

Brennesselwurzelextrakt
ist ein besonders gutes und erprobtes Heilmittel für Männer mit Prostatabeschwerden.Diese werden deutlich verringert,da die Harnmenge sich erhöht und somit weniger Restharn zurück bleibt und entzündlichen Prozessen entgegen wirkt.Zugleich wirken die Wurzelinhaltsstoffe zwar positiv,jedoch nicht gegen eine Vergößerung des Gewebes.

DSC_0101
Brennessel-Samen
Die weiblichen Brennesseln bilden im Sommer ihre Früchte aus,die wie kleine Nüßchen aussehen und sobald sie sich knackig anfühlen und bräunlich werden,abgesammelt werden können.
Ihr könnt sie dann trocknen und in einem Schraubglas aufbewahren.
P
ssst GEHEIMNIS!!
Diese Brennesselsamen sollen aphrodisierend wirken!!
Auf Grund ihres hohen Gehaltes an Vitamin E,Linolsäure und Phytohormonen und weil durch die Brennessel ALLES in Schwung kommt,steigern sie natürlich auch die Lust aufs Liebesleben.
Und sie sind so klein und unscheinbar,schmecken unheimlich lecker und fallen garnicht auf im Müsli oder so.
Brennesseln wurden schon immer zur Stärkung des ganzen Organismus genommen.Egal ob für Mensch oder Tier.
Früher hat man die alten klapprigen Rösser für ein paar Wochen mit getrockneten Brennesseln gefüttert,damit sie kräftiger wurden und das Fell wieder glänzte.Danach konnte man sie als schönes,gesundes,kraftvolles Pferd wieder besser auf dem Rossmarkt handeln.

Apropos Stärkung: Brennesseln eignen sich natürlich hervorragend in der Wildkräuterküche.Man kann die jungen Blättchen prima im Salat verwenden oder sich eine Brennesselsuppe zum Abend kochen,herrlich mit frischem Nussbrot.Brennesseln als Spinat gemacht,kurz in der Pfanne mit Zwiebeln gedünstet und dazu Ziegenkäse gratiniert.

selbst gekaufte Brennessel-Tarte
selbst gekaufte Brennessel-Tarte

Ich hoffe ihr konntet erkennen,daß es sich durchaus lohnt mal ein bißchen mutiger zu sein,um dann in den Genuß der wunderbaren und kraftvollen Brennessel zu kommen.
Ich wünsche euch viel Spaß beim suchen und finden.

Lg eure Bernadett

Ps: Wenn euch meine Beiträge gefallen und ihr weiter informiert sein möchtet,klickt bitte rechts auf Sammlung folgen. Ich freue mich auf euch.Lieben Dank

Der Wiesenklee (Rotklee,Trifolium Pratense)

Der Wiesenklee (Rotklee,Trifolium Pratense)

Liebe Heilpflanzenfreunde,
ich komme gerade von meiner abendlichen Gassi-Runde zurück und hatte, welch ein Zufall,doch noch den Fotoapparat dabei. Im Moment nicht zu übersehen,die roten bis purpurfarbenen Blütenstände des Wiesenklees,die mir von überall zu nickten.

DSC_0088 (1)Er ist so eine Pflanze,die viele Kindheitserinnerungen wieder aufkeimen läßt.Was haben wir uns damals den Mund wund gelutscht beim Aussaugen des süßen Nektars aus den Blütenkelchen.Oder Blumenkränze aus Gänseblümchen und Rotkleeblüten gebastelt und als Prinzessinnen-Kronen getragen.Irgendwie berührt er mich jedes Jahr aufs Neue.(Nein,ich renne nicht mehr mit Blütenkranz im Haar durchs Dorf) Ich erfreue mich immer wieder an dem süßlichen Duft den er verströmt und seinen intensiven Farbtönen.Verströmen ist für mich auch das Wort,welches am besten zu ihm passt.
Seine Inhaltsstoffe sind auf den ersten Blick nicht sonderlich spektakulär,die da sind:Gerbstoffe,Glykoside,Flavonoide u.Cumarine.
Er ist reich an Mineralien,Magnesium,Calcium,Kalium und Vitaminen(B1,B3,C). DSC_0058Auf Grund seiner Wirkstoffe können wir ihn allgemein zur Blutreinigung und damit zur Steigerung unserer Abwehrkräfte nutzen.Sein Cumarin hilft die Blutzirkulation im Körper zu verbessern,wodurch es zur Stärkung der Organe kommt.Er wirkt entzündungshemmend und zusammenziehend,somit gut geeignet für Schleimhautentzündungen aller Arten wie z.B auch Durchfälle.

Rotklee-Tee 
sammelt einfach 4 bis6 frische Rotklee Blütenköpfchen und übergießt diese mit 250ml heißem Wasser,15Minuten abgedeckt ziehen lassen,abseihen und genießen.
Sammelt ruhig schon mal für den Winter und trocknet ihn an einem dunklen Ort.

Das spannende am Rotklee sind jedoch seine Phyto-Östrogene.
Er ist die Pflanze mit dem höchsten Gehalt an diesen wertvollen Stoffen.Phyto-Östrogene sind pflanzliche Wirkstoffe,die den menschlichen Östrogenen unheimlich ähnlich sind und direkt auf unseren Körper wirken,d.h unser Hormonsystem günstig beeinflussen können. Das gilt für Frauen und für Männer.Bei uns Mädels hilft er vor den Wechseljahren einen Überschuß an körpereigenem Östrogen zu verhindern und ist somit ausgleichend, und nach dem Klimakterium unterstützt er unser jetzt nur noch wenig vorhandenes körpereigenes Östrogen.Das heißt für uns konkret: unsere Körperdurchblutung,die Elastizität unserer Gefäße,die Knochendichte,unsere Stimmugslage,Nervenkostüm etc wird alles positiv ausgeglichen.Hitzewallungen und Schlafstörungen werden verringert.Deswegen kann ich jeder Frau nur raten zumindest für eine gewisse Zeit ihren Körper mit Rotkleeprodukten(Dragees) zu unterstützen.Frau hat es dann einfach leichter. So,und für die Männer? Ok Jungs,ihr seid auch mal dran.Auch ihr seid vor den Wechseljahren nicht verschont! Irgendwann sinken auch eure Hormonwerte(Testosteron und Östrogen) mal ab und es kann zu Stimmungsschwankungen und weiterem kommen(Auch Männerhaut verliert an Spannkraft etc).Der Rotklee hilft auch bei diesen Schwankungen ausgleichend und unterstützt den Körper weiterhin die Vitalität so lange wie möglich zu erhalten.
Wie gesagt Rotklee bedeutet für mich: durchströmen,im Fluß des Lebens zu sein,die Vitalität erhalten. Das intensive Rot der Pflanze: die Lebendigkeit ,das Blut fließt besser durch uns hindurch und versorgt uns weiter mit vitaler Energie,guter Stimmung und Lebenslust.
In diesem Sinne wünsche ich euch :behaltet euch eure Lebendigkeit
Viel Freude beim suchen und finden.

Lg eure Bernadett

Rotklee hat auch hübsche Blätter
Rotklee hat auch hübsche Blätter
Der Beinwell (Symphytum officinale)

Der Beinwell (Symphytum officinale)

Guten Morgen ihr lieben Heilpflanzenfreunde,
heute möchte ich euch den Beinwell etwas näher bringen,eine meiner Lieblingspflanzen.

Der Beinwell
Der Beinwell

Bei dieser prächtigen Heilpflanze ist der Name schon Programm.Symphytum heißt übersetzt „Zusammenfügen“und das kann er wirklich sehr gut.Mit Allantoin,Gerbstoffen,Flavonoiden,viel VitaminB12,Schleimstoffen,Triterpenen und Pyrrolizidinalkaloiden(habe das Wort in meiner Ausbildung schon nicht gemocht) besitzt er die Fähigkeit, Knochenbrüche und Knochenentzündungen sehr gut zur Heilung zu bringen.Aber nicht nur das!Beinwell hilft euch bei
Prellungen,
Zerrungen,
Verstauchungen,
Blutergüssen,
Quetschungen,
eiternden Wunden,
Krampfadern,
Gelenkschwellungen,
Rheumatismus u.v.m.

 

wächst überall wo es feucht und etwas steinig is
wächst überall wo es feucht und etwas steinig is

Wie schafft er das?
Das Allantoin im Beinwell bewirkt eine Verflüssigung des Wundsekretes und regt neues Zellwachstum an.Seine Wirkstoffe reduzieren Bakterienwachstum und reinigen so die Wunde,bringen sie zum Abschwellen,lassen die Blutergüsse somit schneller heilen und fördern die Bildung von neuem gesunden Knochengewebe.Da sag ich mal WOW! Ich kenne und liebe den Beinwell,da er mir schon so viel geholfen hat.Aber nicht nur mir,auch unseren Hunden und Pferden hat er gut geholfen.Bei einem kleinen Gerangel in der Herde,Tritt abbekommen?Beinwellumschlag drauf.
Im Zaun bei wilder Jagd mit Pfote hängen geblieben:Beinwellumschlag drauf. Kids beim toben auf ihre Kniee gefallen und es fängt an zu eitern?Beinwellumschlag drauf.Ihr seht,Beinwell ist manchmal unersätzlich.Kein Wunder wuchs er bei uns am Waldrand in Hülle und Fülle.
Auch ihr kennt ihn bestimmt schon in Form von Kytta-Salbe oder Traumaplant.Jaja das ist nichts anderes als unser guter alter Beinwell.
Aber dieser Blog wäre nicht mein Blog,wenn ich nicht versuchen würde euch eure Hausmedizin selber herstellen zu lassen.Zum örtlichen Drogendealer(Apotheke) laufen und kaufen kann jeder.Ich möchte euch mitnehmen auf die Reise zu den Heilpflanzen,sie selbst kennen zu lernen vor Ort in eurer Umgebung.Schmeckt,riecht,fühlt,seht und staunt selbst über diese wundersamen Gaben unserer Mutter Natur an uns.

Beinwell mit seinen wunderschönen Blüte
Beinwell mit seinen wunderschönen Blüte

Beinwell können wir direkt als Pflanzen-Kompresse nutzen,indem wir die haarigen Blätter kurz mit heißem Wasser übergießen und sie dann direkt über das schmerzende Gelenk,den verspannten Nacken,den gebrochenen Knochen legen.Es sollte dabei eine geschlossene Wunde sein.
Noch effektiver ist ein Brei-Umschlag,den wir herstellen,indem wir vorsichtig eine Beinwellwurzel ausgraben(werden bis zu 2Meter lang,also ein Stückchen reicht!)und dann nach dem abwaschen und abbürsten auf einer Reibe klein raspeln.Ihr könnt auch gerne die Raspeln noch etwas quetschen,bevor ihr sie dann auf die Wunde legt.Feuchtes Tuch darüber und spüren wie der Schmerz nach läßt.Ich finde es auch immer wieder schön,dieses kühle glitschig-seifige Sekret zwischen den Fingern zu reiben.
Wer es nicht so mit glitschig hat,oder die Pflanze für eine offene Wunde braucht,stellt sich am besten eine Beinwell-Tinktur her.

Beinwell-Tinktur aus der Wurzel
Beinwell-Tinktur aus der Wurzel

Ihr braucht nur ein kleines Stück der Beinwellwurzel und schneidet dies nach der Reinigung in kleine Scheibchen,drückt diese noch etwas in einem kleinen dunkelen Schraubglas an und füllt das Ganze dann mit Korn(oder anderem Hochprozentigen)auf. Fertig. Jetzt sollte es noch 4-6 Wochen an einem dunkelen,warmen Ort stehen,bevor ihr es dann abseiht und eure fertige Beinwell-Tinktur für Umschläge verwenden könnt.So habt ihr immer etwas im Haus ,worauf ihr schnell zurückgreifen könnt und was wunderbar hilft.Einfach 10-20 Tropfen(je nach Wundgröße) auf ein feuchtes Läppchen geben und auf die Wunde legen.

 

Mehr braucht es nicht um Beinwell-Tinktur herzustellen
Mehr braucht es nicht um Beinwell-Tinktur herzustellen

Noch mal kurz zu Nebenwirkungen und Warnhinweisen:
Beinwell enthält wie gesagt als einer seiner Wirkstoffe Pyrrolizidinalkaloide und diese sollen laut Kommission E einen geringe hepatotoxische(Leberschädigende) Wirkung haben.Also ich würde sagen,macht euch keine Sorgen,man ißt ihn ja nicht in rauen Mengen sondern verwendet den Beinwell meist äußerlich. Man sollte halt nur auf dieses lange P-Wort hinweisen.Schwangere und Stillende sollten auch erst einmal zu Alternativen greifen.

DSC_0010Beinwell ist schon etwas besonderes.Seine Kraft und Schönheit zieht nicht nur uns in seinen Bann,auch bei Hummeln ist er sehr beliebt mit seinen wunderschönen Blüten. Also ihr Lieben,macht es wie die Hummeln und schwärmt aus um euch am Beinwell und seinen heilenden Wirkstoffen zu laben.

Viel Freude beim suchen und finden.

Lg eure Bernadett

Das Schöllkraut (Chelidonium majus)

Das Schöllkraut (Chelidonium majus)

Hallo ihr lieben Heilpflanzenfreunde,
heute möchte ich euch eine ganz besondere Heilpflanze vorstellen,das Schöllkraut.Es heißt von ihm,es sucht die Nähe der menschlichen Behausung,d.h ihr müßt wahrscheinlich garnicht lange suchen um es zu finden.Meist erscheint es im Frühjahr an Mauerritzen,Hofeinfahrten,Kiesböschungen oder neben Opa´s alten Stallungen.

Mein Schöllkraut,zum greifen nah
Mein Schöllkraut,zum greifen nah

Da ich es vor 2 Jahren schon gebraucht habe,habe ich es mir in meinen Balkonkasten gesetzt wo es nun auch brav jedes Jahr wieder kommt.Schöllkraut gehört zu den Mohngewächsen und besitzt eine Vielzahl wirksamer Inhaltsstoffe zu denen unter anderem auch Opium-ähnliche Alkaloide zählen,sowie Saponine,Flavonoide ,Carotinoide und ätherisches Öl.
Schöllkraut wirkt dadurch krampflösend auf die glatten Muskeln (Magen,Darm,Galle,Bronchien).Es fördert den Gallefluß,wirkt außerdem leicht schmerzlindernd,antibakteriell,
pilzhemmend und entzündungshemmend.Auf Grund seiner Alkaloide sollte man jedoch vorsichtig mit der Dosierung sein.Ich würde euch einen Tee mit frischem Kraut empfehlen,da bei der Trocknung doch einiges an Wirkung verloren geht.

Magen-Darm Tee mit Schöllkraut.
20g frisches Schöllkraut,(Blätter und Blüten)
20g frische Pfefferminze,
10g zerstoßene Fenchelfrüchte,
2 Lorbeerblätter.
Fenchelfrüchte und Lorbeerblätter in einem Topf mit 500ml kaltem Wasser ansetzen und zum kochen bringen,danach über die frischen Heilpflanzen gießen und noch 5-7Minuten abgedeckt ziehen lassen.Über den Tag verteilt langsam lauwarm trinken.
Das bringt Linderung bei krampfartigen Beschwerden im Magen-Darmtrakt,unterstützt die Leberfunktion,wirkt Blutreinigend und dadurch heilen dann auch etwaige Hautleiden besser ab.Also alles in allem eine sehr potente Heilpflanze.Aber sie kann noch mehr! Schaut selbst,habt ihr es entdeckt?

güldener Milchsaft tritt aus
güldener Milchsaft tritt aus

 

In allen seinen Pflanzenteilen wird das Schöllkraut von „güldenem“Milchsaft durchflossen.Zwickt ihr also irgendwo ein Blättchen ab,quilt euch gleich ein gold-orangenes Tröpfchen entgegen.Prima ist es,wenn ihr jetzt irgendwo eine Warze habt,denn dann könnt ihr den Schöllkrautsaft gleich nutzen,und eure Warze damit mehrmals täglich betupfen.Ich habe keine Dornwarze mehr(Dank Schöllkraut) und habe deswegen mal etwas von dem Milchsaft an einen Eierbecher getupft,um es euch zu demonstrieren.

 

 

 

 

DSC_0005Dieser Milchsaft wird einfach mehrmals täglich auf die Warze getupft und schon nach wenigen Tagen beginnt sie auszutrocknen,bis sie schließlich ab fällt.Die Warze verfärbt sich dabei leicht bräunlich,das ist normal. Vorsicht bei eurer Kleidung! Schöllkraut gibt Flecken die nicht wieder heraus gehen,also wenn ihr nicht gerade auf dem Batik-Trip seid und eure weißen Blusen färben wollt,gebt lieber etwas Acht.

Eine kleine Geschichte noch vom Meister Aristoteles: Und es begab sich..nein, beobachtet wurde,wie eine Schwalbenmama zu ihrem blinden Küken im Nest flog und etwas güldenen Schöllkrautmilchsaft mit ihrem Schnabel in die verklebten Augen des Jungen träufelte und es wurde geheilt.
Hach schön,gell? Bitte nicht nachmachen! Jetzt wißt ihr aber,warum Schöllkraut im Volksmund auch Schwalbenkraut genannt wurde.(Eigentlich weil wenn es anfängt zu blühen,meist die Schwalben auch nicht mehr weit sind)

Wenn ich euch noch einen Tip geben darf,Chelidonium gibt es auch als Fertigpräparat in Apotheken wo es z.b als Tropfen in Verbindung mit Pfefferminz und Gelbwurz angeboten wird.

Mein Schöllkraut hat sich angesiedelt und sprießt einfach wo es ihm gefällt
Mein Schöllkraut hat sich angesiedelt und sprießt einfach wo es ihm gefällt

Ich wünsche euch ganz viel Freude beim suchen und finden.

Lg eure Bernadett

Der Frauenmantel (Alchemilla vulgaris)

Der Frauenmantel (Alchemilla vulgaris)

Liebe Heilpflanzenfreundinnen,
Ja, heute wende ich mich mal nur den Mädels unter uns zu.(Sorry Jungs)Es gibt diese speziellen Tage da fühlt Frau sich weder gut noch schlecht,weder Fisch noch Fleisch sondern einfach nur gefühlsduselig.Frau hat eigentlich keinen Grund,möchte ja auch gerne etwas tun,aber das Sofa ruft nach Zuwendung und ein falsches Wort von unseren Mitmenschen und Frau könnte in Tränen ausbrechen.Nichts mehr mit Krönchen richten und weiter.Das sind Frauenmantel-Tage.

Frauenmantel vor der Blüte
Frauenmantel vor der Blüte

Der Frauenmantel,ein ganz besonderes Schutzkraut für uns zarte Mädels jeglichen Alters.

 

 

 

 

Gerbstoffe,Bitterstoffe,ätherisches Öl und Flavonoide wirken zusammenziehend,entzündungshemmend und schmerzlindernd. Bei dieser Frauenheilpflanze jedoch, möchte ich euch den seelischen Beistand der Pflanze ans Herz bringen.Frauenmantel wurde seit je her den Mädchen zu Beginn ihrer Menstruation als Tee zur Unterstützung verabreicht.Schwangeren,um ihre Frucht im Leibe zu halten und später dann für die Kräftigung des Kindes und Mutter vor der Geburt. Nach der Geburt verabreicht,stärkte es die Mütter um das Herabsenken der Gebärmutter zu verhindern und für einen besseren Milchfluß.Die empfindsamen Tage vor der Menstruation kann Frau mit Frauenmanteltee besser überbrücken,und die Zeit der Wechseljahrsbeschwerden sollte man sich ebenso damit erleichtern.

Blüten im Ansatz
Blüten im Ansatz

Ihr seht unser Frauenmäntelchen zieht sich wie ein roter Faden durch unser Leben.Schon die Form der Blätter zeigt uns wie es uns helfen kann.Es legt sich wie ein schützender Mantel um unsere Schultern.Wir dürfen uns ruhig schutzlos,unleidlich,wund ,traurig oder verletzlich fühlen. Frauenmäntelchen ist für uns da und hilft unserem Körper und vor allem unseren Seelen etwas auszuruhen,sich zurück zu ziehen mit diesem Gefühl um dann wieder Stärkung,Obhut und Zuversicht zu erlangen.Frauenmantel ist etwas ganz besonderes,so unscheinbar wie er in der Wiese oder Wegesrand zu finden ist,mit seinen eher kleinen unauffälligen grün-gelben Blüten und seinen zarten Stengel,so kraftvoll wirkt er jedoch mit seinem Seelenmäntelchen auf uns. Vertraut ihm einfach mal,und schaut was passiert in Euch.

Frauenmänntelchen mit morgendlichen Guttationstropfen
Frauenmänntelchen mit morgendlichen Guttationstropfen

Wenn es uns dann Dank Frauenmantel wieder besser geht,hält er für unsere Schönheit noch etwas ganz besonderes bereit.Früh morgens wenn sich gerade die Nebelschleier erheben und die Sonne langsam ihre ersten Strahlen zu uns schickt,finden wir auf den Blättern des Frauenmantels

sein Geschenk an unsere Schönheit.Die Heilpflanze hat die Gabe das Wasser durch sich hindurch fließen zu lassen und dann, versehen mit allem Guten, wieder aus den Blatträndern zwischen ihren kleinen Zähnchen für uns heraus zu pressen. Es gilt die Sage, morgens das Gesicht mit dieser wertvollen Essenz benetzt,und unsere wahre Schönheit tritt hervor.

Frauenmantel hütet seine Geheimnisse im Verborgenen
Frauenmantel hütet seine Geheimnisse im Verborgenen

Damit ihr aber jetzt auch in den Genuß unserer stärkenden Frauenheilpflanze kommt verrate ich euch meine Rezepte:

Frauenmantel-Tee: 1bis 2 Eßlöffel frische Blätter und Blüten in 250ml Wasser zum köcheln bringen und danach noch etwa 10 Minuten ziehen lassen.

uuups, naja schoki gehört an solchen Tagen natürlich auch dazu
uuups, naja schoki gehört an solchen Tagen natürlich auch dazu

Bei Beschwerden rund um die Periode oder Wechseljahre,bietet sich an noch eine weitere harmonisierende Heilpflanze unterstützend dem Tee bei zu geben,die Schafgarbe.(Achillea millefolium)

2Eßl.Frauenmantelblätter und 2Eßl Scharfgabenblüten, zusammen mit 500 mlWasser aufkochen und dann über den Tag verteilt lauwarm trinken. Die Reste von den Heilpflanzen könnt ihr nach dem Abseihen auch prima noch für eineHeilpflanzen- Wärmekompresse auf den Unterleib legen. Einfach Kräuter feucht in einen Waschlappen oder Küchentuch legen und dann mit einer Wärmflasche auf dem Bauch,warm halten.Das entkrampft, die ätherischen Öle verbreiten sich durch die Wärme noch besser und lindern die Beschwerden.

Also Mädels, es kann uns nichts schlimmes mehr passieren, denn auch an „solchen“Tagen sorgt Mutter Natur mit ihren Heilpflanzen gut für uns.
In diesem Sinne,fühlt euch gut behütet und sucht euch euren persönlichen Frauenmantel.

Lg eure Bernadett

Tomaten suchen ein Zuhause und Pflanzendünger leicht gemacht

Tomaten suchen ein Zuhause und Pflanzendünger leicht gemacht

Einen wunderschönen guten Morgen ihr Lieben! Ist das nicht herrliches Wetter heute?
Ich konnte es mal wieder nicht lassen,vorgestern auf dem Heimweg kam ich an Sperrmüll vorbei.Zum Glück war es schon dunkel und keiner hat mich gesehen.Sie hat mir förmlich zu gerufen:Hallo nimm mich mit!Ok ich bin ja sozial und konnte nicht Nein sagen.Kofferraum auf ,Truhe rein,Deckel zu und schnell weg.
Sofort schoß es mir durch den Kopf:das wird mein neues Zuhause für meine Tomaten.Gesagt getan.
Omi-Truhe selbst gefunden

Natürlich pflanz ich da dann nicht sofort rein,sie soll ja bisl halten,also alte Ikea Tasche rein gepinnt.

Kaputte Tontöpfe nie weg werfen,prima Drainage

Alte und kaputte Tontöpfe klein schlagen und unten als Drainageschicht verwenden.Da ich keine Löcher in die Tasche gemacht habe als Wasserabfluß,ist eine etwas höhere Schicht günstig.Dann Pflanzenerde einfüllen zu 3/4 und anschließend eine dünne Schicht frischer Brennesseln darauf geben.(Bitte ohne Wurzeln oder Blüten)Tomaten lieben Brennesseln und so haben sie dann schon mal einen prima Start und etwas Dünge-Proviant für ihr Wachstum.Oben auf die Brennesselschicht kommen dann direkt die Jungpflanzen(ok meine sind schon fast Teenager) und werden mit Erde umgeben.Stock zum ranken rein und fertig.

Brennessel Proviant
Das war ja klar…alles neue erstmal inspizieren

Und da wir gerade schon mal beim Thema Dünger sind,war ich heute unterwegs um Heilpflanzen zu suchen,die Ihr zu biologischem Dünger verarbeiten könnt.
Man sammelt immer nur Pflanzen ohne Wurzel und Brennesseln auch ohne Blüte.Brennesseln sind ein guter Stickstofflieferant und fördert die Abwehrkräfte eurer Gemüsepflanzen oder Blühpflanzen gegen Krankheiten und Insekten.Adler-u.Wurmfarme enthalten zusätzlich viel Kalium und helfen gegen Erdflöhe,Spinnmilben und Konsorten.Baldrianblüten und Blätter erhöhen die Blühfreudigkeit der Blütenpflanzen und sollen den starken Geruch der Pflanzenjauche überdecken(Haben meine bis jetzt noch nicht geschafft,meine Jauche konkurriert immer noch mit dem Gestank der Gülle der Bauernhöfe um uns herum)aber Blühfreudigkeit stimmt!Ackerschachtelhalm enthält viel Kieselsäure und erhöht die Standfestigkeit eurer Gemüsepflänzchen und wirkt gegen Pilzerkrankungen.Beinwell enthält sehr viel Kalium und Stickstoff.Ihr könnt entweder einen Universaldünger herstellen,oder aber auch einen Pflanzendünger speziell auf euer Pflanzensortiment auf Balkon und Garten abgestimmt.Die ganz hart gesottenen verwenden ihn auch für Zimmerpflanzen.Ich für mich persönlich habs nicht so mit dem Geruch in der Wohnung.Aber jetzt bekommt mal keine Angstzustände,in freier Natur gibt es echt nichts besseres für unsere Pflänzchen.

Alle Pflanzen etwas klein schnippeln
von links nach rechts Brennessel,Adler-u.Wurmfarn,Baldrian,Zinnkraut und Beinwell

Es ist ganz einfach:Ihr nehmt einen alten Eimer oder großen Steinguttopf(Keine Metall oder Emaille!) befüllt ihn mit den zerkleinerten Heilpflanzen so daß c.a 1/4 voller Pflanzen ist und füllt dann den Eimer fast randvoll mit Regenwasser oder Quellwasser auf.Dann braucht ihr nur noch 1mal täglich umrühren mit einem Stock und das Ganze c.a 2Wochen an einem sonnigen Plätzchen(und vielleicht auch nicht gerade in Riechweite)abgedeckt gären,und schon habt ihr den günstigsten,biologischsten,besten und gesündesten Pflanzendünger für euere Gemüsepflanzen und die ganze Blumenpracht die euch den ganzen Sommer erfreuen soll.Der Pflanzendünger gärt vor sich hin und schäumt dabei auch etwas,das soll so sein und ist ein gutes Zeichen.Wechselt euer Düngeransatz dann von grün nach braun,so ist er dann eigentlich fertig und ihr könnt Ihn 1zu10 verwenden.1Liter Pflanzenjauche auf 10l Wasser sollten schon sein.Alle 2 Wochen, im Hochsommer c.a1mal wöchentlich düngen reicht vollkommen. Gestärkte gesunde Pflanzen werden es euch danken,und ihr könnt unbekümmert ernten mit dem Wissen,daß keine Chemie in euren Körper kommt.Es ist wirklich total einfach und wird schon seit Urzeiten erfolgreich angewandt.Tja vielleicht waren das die Tricks eurer Nachbarn? Scherz.Probiert es einfach aus.

Mein Rest der ersten Brennesseljauche vom April

Für die Fleißigen: noch ein paar Bildchen von meiner Pflanzensuche heute Morgen.

Pflanzendünger universal im Ansatz
Wurmfarn
Ackerschachtelhalm(Zinnkraut)

Ich wünsche euch viel Spaß beim suchen und finden.Lg eure Bernadett

einfach nur schön
Die Gundelrebe (Glechoma Hederacea)

Die Gundelrebe (Glechoma Hederacea)

Guten Morgen meine lieben Heilpflanzenfreunde,
heute möchte ich euch gerne eine etwas kleinere,unspektakuläre Heilpflanze vorstellen.
Die Gundelrebe,auch als Gundermann bekannt.
Gundermann

Ihr findet ihn derzeit an vielen halbschattigen Plätzen leise unscheinbar sich am Boden entlang verbreitend.
Mit seinen oberirdischen Ausläufern (deswegen auch manchmal Erdefeu genannt) kriecht er über die Erde,und dort wo es ihm gefällt,bildet er dann neue Wurzeln und es entstehen ganze Teppiche von Gundermann.Besonders prächtig wirkt er bei heran nahenden Gewittern,dann leuchten seine lila Blüten und seine Blättchen strotzen nur so vor sattem Grün.

Der Gundermann gehört zu den Frühjahrsblühern und ist ein Lippenblütler.Seine Wirkstoffe sind Bitterstoffe,Gerbstoffe,viel VitaminC,Mineralien(besonders Kalium),Saponin und u.a ätherische Öle.
Mit diesen Inhaltsstoffen wirkt er auf unseren Körper:
entzündungshemmend,
zusammenziehend,
schmerzlindernd,
schleimlösend,
stoffwechselanregend und hustenstillend.
Viel beschrieben wurde auch seine ausleitende Wirkung auf Schwermetalle wie z.B Blei.Im alten England war er deswegen bei den Bleigießern ein Muss auf dem Speiseplan.Die Indianer hingegen pressten seinen Saft heraus, schnupften oder rauchten seine getrockneten Blätter gegen Kopfschmerzen.Ein Sud aus den ganzen Pflanzen gekocht hilft bei  Verdauungsbeschwerden,Magengeschwüren und Gelbsucht.Bei uns macht sich Gundermann als ein bewährtes Mittel gegen Tinnitus momentan einen Namen.Sein Spitzname „Sängerkraut“zeigt uns auch,daß er bei Halsbeschwerden,Heiserkeit und Husten ein probates Heilmittel ist.

Gundermann-Tee


Gundermann-Tee
1bis2 Teelöffel frischer Blätter und Blüten mit 250ml heißem Wasser übergießen und c.a5Minuten abgedeckt ziehen lassen.
Gundermann-Tinktur
Nehmt ein kleines Schraubglas und füllt es voll mit Blüten und Blätter.Ruhig fest alles rein pressen.4Tage in die Sonne stellen,Pflanzen auspressen und dann gleiche Menge Korn wie Presssaft auffüllen(also 1zu1)
So habt ihr dann das ganze Jahr über eine wunderbare Tinktur gegen schlecht heilende Wunden zur Verfügung. „Gund“ist ein altes Wort für Eiter und so verrät uns schon sein Name wozu er gebraucht werden kann.Innerlich eingenommen wirkt es tonisierend auf die Verdauungsorgane.Gundermann kann in großen Mengen leicht reizend wirken,daher nicht übertreiben.Bei empfindlicheren Menschen bitte Pflanze eher in Milch auskochen.So wird auch die Wirkung der ätherischenÖle besser stabilisiert.Schwangere und Stillende sollten diese Pflanze eher nicht verwenden und auf Alternativen zurück greifen.

Gundermann wild und kraftvoll

Jetzt wird´s noch ein bisl mystisch.
Seit ewigen Zeiten gehört der Gundermann zu den sagenumwobenen Heilpflanzen,die uns erden und am Boden halten,im positiven Sinn. Gundermann vermag es wenn wir mal wieder total verkopft oder am hirnen sind,Höhenflüge haben oder uns verzettelt fühlen,uns auf den Boden der Tatsachen zurück zu holen.Bindet euch etwas Gundermann ins Haar,tragt ihn am Halskettchen oder zumindest in der Hosentasche und ihr werdet spüren,daß Kopfdruck und wirre Gedankenflut zur Ruhe kommen.
Kopfschütteln gilt nicht!! Probiert es selbst aus und dann dürft ihr mir gerne berichten.
Gundermann ist Bestandteil der berühmten grünen Soße zu Karfreitag ,also auch wieder etwas rituelles,obwohl hier wohl eher die stärkende,kräftigende Wirkung zu Grunde liegt.
Also stärkt und erfrischt euren Körper,helft ihm Giftsoffe auszuleiten um  gereinigt,geerdet und gut aufgestellt in den Tag zu gehen. Gundermann ist super lecker,ganz eigener erdiger Geschmack,sehr würzig.Man braucht nur wenige Blättchen.Zerreibt ihn einfach mal zwischen den Fingern und riecht oder probiert dann! Wunderbar.Ihr könnt ihn in den Frühlingsquark geben,in Smoothies,in den Wiesenkräutersalat, unter eure Kartoffelgerichte geben und noch sooo viele Rezepte mehr.Laßt eure Ideen und Kreativität sprühen,wem es zuviel wird,der trinkt dann Gundermann-Tee und ist auf dem Boden zurück.

Also in diesem Sinne..wer wagt gewinnt,  wer suchet der findet…also los ihr Lieben.
Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag.                    Lg  eure Bernadett

-->